Wir verwenden Cookies, um ein zuverlässiges und personalisiertes ArtQuid-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn du ArtQuid verwendest, akzeptierst du unsere Verwendung von Cookies.
Registrieren

Log-in

  Passwort vergessen?

Neu bei ArtQuid?

Benutzerkonto eröffnen
Verkaufen Sie Ihre Werke
  1. Malereien
  2. Skulpturen
  3. Zeichnungen
  4. Kunstphotographien
  5. Digitale Kunst
  6. Themen
  7. Auswahl
  8. Mehr
Aquarell «Landsknecht der Schwedenzeit» von Fürst Leopold von Hohenzollern, 1885. Fürst Leopold Von Hohenzollern Thomas Kern
   
Aquarell «Landsknechte der Schwedenzeit» aus dem Jahre 1885, gemalt von Fürst Leopold von Hohenzollern (1835 Krauchenwies - 1905 Berlin), mit Monogramm mittig links.


Beschreibung auf Rückseite:

«Fürst Leopold von Hohenzollern erlangte durch die spanische Thronkandidatur 1869/70 geschichtliche Bedeutung. Trotz seines Thronverzichts löste sie den deutsch-französischen Krieg von 1870/71 aus.

Schon als Erbprinz kam Leopold durch die Sammelleidenschaft seiner Eltern früh mit hochrangigen Kunstwerken verschiedener Epochen in Berührung und entwickelte ein ausgeprägtes Gefühl und künstlerisches Verständnis für Form- und Farbgebung. Gemäß den gesellschaftlichen Konventionen jener Zeit war es ihm jedoch kaum möglich, sich intensiv als produzierender Künstler zu betätigen. Während seiner Militärzeit tat er sich allerdings durch die Mitarbeit an Handzetteln hervor, für die er Gedichte und Zeichnungen anfertigte.

Künstlerische Ermunterung erfuhr er durch seine Frau, Donna Antonia, Infantin von Portugal, die bereits in ihrer Heimat Malunterricht erhalten hatte. Im Schloß Benrath bei Düsseldorf, wo sich das junge Paar niedergelassen hatte, gingen bald alle namhaften Maler der Düsseldorfer Akademie ein und aus: Achenbach, Camphausen, Baur, Sohn, Rethel und Vautier.

Der freundschaftliche Umgang mit diesen Künstlern hatte großen Einfluß auf den Erbrinz nicht nur als Mäzen und Bauherrn; er ist auch an seinen eigenen Werken ablesbar. So entwickelte er U. A. Eine Vorliebe für historische Szenen, die er mit lockerem, schwungvollem Strich skizzierte. Für den Wiederaufbau des 1893 niedergebrannten Ostflügels des Sigmaringer Schlosses fertigte er Skizzen an und beschäftigte damit auch Düsseldorfer Künstler.

Fürst Leopold erreicht in seinen Werken nicht die technische Perfektion Donna Antonias, zeigt jedoch große Sicherheit in der Strichführung und Sinn für harmonische Farbzusammenstellung.

Das vorliegende Bild «Landsknecht der Schwedenzeit» gefertigt 1885, bezeugt dies. (Signatur untere Bildhälfte, links). »

Zustandsbeschreibung:
Einfacher Rahmen; Aquarell vermtl. Auf Karton oder Holz (nicht geöffnet). Vorderseite Aquarell einwandfrei, keine Beschädigungen. Rückseite restaurierungsbedürftig.
Insgesamt jedoch guter Gesamtzustand!

Provenienz: Fürstliches Haus Hohenzollern.

Art. -Nr. : 213
Aquarell «Landsknecht der Schwedenzeit» von Fürst Leopold von Hohenzollern, 1885
Kunst des 19.Jh. und älter,  Malereien,  Aquarell
Autor: Fürst Leopold Von Hohenzollern
75 x  55 Zm  /   29.5 x  21.7 Zoll
Themen: Geschichte  /   Herkunft: Deutschland  /   Charakteristika: Signiert  /   Authentizität: Original  /   Periode: 19.Jh.  /  
 
gepostet: 4 August, 2013 / bearbeitet: 8 September, 2016
Copyright Thomas Kern

 
Aquarell «Landsknecht der Schwedenzeit» von Fürst Leopold von Hohenzollern, 1885
900 €  639 £  1.026 $ 
Verkauft
24
Thomas Kern
Thomas Kern
Antiquitätenhändler 
München, Deutschland
Weitere verwandte Arbeiten
Einen ähnlichen Arbeit zeigen
Künstlerbedarf

Eine Sprache wählen

  1. Deutsch
  2. English
  3. Español
  4. Français