Wir verwenden Cookies, um ein zuverlässiges und personalisiertes ArtQuid-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn du ArtQuid verwendest, akzeptierst du unsere Verwendung von Cookies.
Registrieren

Log-in

  Passwort vergessen?

Neu bei ArtQuid?

Benutzerkonto eröffnen
Verkaufen Sie Ihre Werke
  1. Malereien
  2. Skulpturen
  3. Zeichnungen
  4. Kunstphotographien
  5. Digitale Kunst
  6. Themen
  7. Auswahl
  8. Mehr
Silberteller mit Allianzwappen Herzöge von Württemberg & Dauphin von Frankreich!.  Thomas Kern
   
Großer Silberteller mit Allianzwappen

Herzöge von Württemberg & Dauphin von Frankreich

Königskrone, wohl 19. /20. Jahrhundert


1. Beschreibung:

Großer Silberteller mit Allianzwappen der Herzöge bzw. Könige von Württemberg und des Dauphin von Frankreich (französischer Thronanwärter).

Möglicherweise kommt dieser Silberteller aus dem Hochzeitsservice Henri d'Orleans (1908-1999) und Marie Therese Herzogin von Württemberg, vom 05. Juli 1957.

Alternativ könnte der Teller auch aus der Verbindung Diane Francois Maria da Gloria, (Tochter des Henri d'Orleans) und Carl Herzog von Württemberg, aus dem Hochzeits-Service aus dem Jahre 1960 stammen.




Äußerst dekorativer Teller! Sehr guter Gesamtzustand. Selten!


Durchmesser: 33cm

Gewicht: 1.020g

Provenienz: Königliches Haus Württemberg oder Königliches Haus Frankreich (Orleans).




2. Beschreibung der beiden Wappen:

Großes Wappen der Herzöge von Württemberg mit Herzogskrone. Schild geviert (quadriert). Von links nach rechts: 1. Gold und Schwarz schräg gerautet (Wappen der Herzöge von Teck), 2. Stange und goldenes Banner mit einem schwarzen einköpfigen Adler (Reichsturmfahne), 3. In Rot zwei pfahlweise abgekehrte goldene Barben (Wappen der Grafschaft Mömpelgard). 4. Brustbild in Gold eines bärtigen Mannes mit roter, blaugestülpter Mütze, rotem Gewand und silbernem Kragen (Schildbild der Herrschaft Heidenheim). Mittelschild: In Gold drei schwarze liegende Hirschstangen (Stammwappen des Hauses Württemberg).

Der Titel «Dauphin von Frankreich» wurde seit dem Mittelalter dem ältesten Sohn (oder älteste Tochter «Dauphine») und Thronfolger des amtierenden französischen Königs beigegeben. Der Delphin wurde zum Wappentier und gab der Grafschaft Albon im Viennois schließlich den Namen Dauphine. Der letzte «offizielle» Kronprinz der den Titel Dauphin trug, war Louis-Antoine de Bourbon, Herzog von Angouleme (Ludwig xix), der 1830 zurücktrat und auf den Thron verzichtete. Nach Francois Henri Louis d'Orleans (*1961), ältester Sohn von Henri, Graf von Paris von der Nachfolge ausgeschlossen wurde, führt den Titel «Dauphin» nun dessen Bruder Jean d'Orleans (*1965), Duc de Vendome. Die Mutter von Jean d'Orleans ist die seit 1984 geschiedene erste Frau von Henri Graf von Paris, Marie Therese von Württemberg. Möglicherweise stammt dieser Silberteller vom damaligen Hochzeits-Service aus dem Jahre 1957.

Das Wappen des Dauphin von Frankreich ist geviert. Wappenfeld 1 und 3 zeigen den Delphin, 2 und 4 die jeweils drei französischen Lilien.
Silberteller mit Allianzwappen Herzöge von Württemberg & Dauphin von Frankreich!
Antiker Kunstobjekte,  Tafelkunst
Durchmesser 33 Zm  /   13 Zoll
Gewicht 1.16 kg
Materialien: Silber  /   Herkunft: Deutschland  /   Authentizität: Original  /  
 
gepostet: 15 März, 2015 / bearbeitet: 5 Februar, 2016
Copyright Thomas Kern

 
Silberteller mit Allianzwappen Herzöge von Württemberg & Dauphin von Frankreich!
1.900 €  1.349 £  2.166 $ 
Verkauft
3
Thomas Kern
Thomas Kern
Antiquitätenhändler 
München, Deutschland
Weitere verwandte Arbeiten
Einen ähnlichen Arbeit zeigen
Künstlerbedarf

Eine Sprache wählen

  1. Deutsch
  2. English
  3. Español
  4. Français