Wir verwenden Cookies, um ein zuverlässiges und personalisiertes ArtQuid-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn du ArtQuid verwendest, akzeptierst du unsere Verwendung von Cookies.

Log-in

  Passwort vergessen?

Neu bei ArtQuid?

Benutzerkonto eröffnen
Registrieren Verkaufen Sie Ihre Werke
  1. Kunstdrucke
  2. Malereien
  3. Zeichnungen
  4. Kunstphotographien
  5. Digitale Kunst
  6. Themen
  7. Unsere Favoriten ♡
  8. Mehr

Zur Frage: Warum ist ein Kunstwerk «offensiv» für das ArtQuid-Team?

Hajo Horstmann gepostet: 24 Juli, 2017 / bearbeitet: 3 Oktober, 2017
Zur Frage: Warum ist ein Kunstwerk «offensiv» für das ArtQuid-Team?
Lesen wir, was W. Kandinsky dazu schreibt («Über das Geistige in der Kunst», (1952), 4. Auflage, S. 132) :
»… Ob das Werk gut oder schlecht ist. Wenn es >schlecht< in der Form ist oder zu schwach, so ist diese Form schlecht oder zu schwach, um in jeder Art rein klingende Seelenvibrationen hervorzurufen*. (*Fußnote): «Die Z. Bsp. Sogenannten «unmoralischen» Werke sind entweder überhaupt unfähig, eine Seelenvibration hervorzurufen (dann sind sie nach unserer Definierung unkünstlerisch), oder sie verursachen auch eine Seelenvibration, indem sie eine in irgendeiner Beziehung richtige Form besitzen. Dann sind sie «gut». Wenn sie aber, von dieser seelischen Vibration abgesehen, auch rein körperliche Vibrationen niederer Gattung (wie es zu unsere Zeit genannt wird) erzeugen, so dürfte man daraus nicht den Schluss ziehen, dass das Werk, aber nicht die auf dies Werk durch niedrige Vibrationen reagierende Persönlichkeit zu verachten ist. »

Frage an ArtQuid: Warum deklariert das Team viele meiner Werke (z. B. Kugelstoßer 2, Ekstase, Stillleben Monumeni Chora Sfakion) für «möglicherweise offensiv»?
+45 9131 52918
Envoyer

Live Art World News

 

Eine Sprache wählen

  1. Deutsch
  2. English
  3. Español
  4. Français